YTONG - PORENBETON - GIPS
anwendung trennwände
Quelle: Xella International GmbH
Überall, wo schnell und kostengünstig „leichte Trennwände“ eingebaut werden sollen, sind Porenbeton und Gipswandbauplatten hervorragend geeignet.

Beide Baustoffe haben passgenaue Maße und ermöglichen eine Verkürzung der Bauzeit. Porenbeton und Gipswandbauplatten haben beidseitig eine planebene glatte Oberfläche. Es ist kein Verputzen erforderlich.

Das Rohbaumass Gipswandbauplatte D=10 cm und Porenbeton D=10 cm bleibt bestehen, da diese Baustoffe lediglich verspachtelt werden.

Bei beiden Baustoffen kann die Oberfläche verspachtelt werden. Die Porenbetonwand und Gipswand ist für Konsolbelastungen mit entsprechender Dübeltechnik geeignet. Installationen Heizung/Sanitär und Elektro sind an jeder Stelle der Wand möglich.

Porenbeton und Gipswandbauplatten haben im Vergleich zu anderen Baustoffen einen hervorragenden Brandschutz und sind schall- und wärmedämmend sowie raumklimatisierend. Beide Baustoffe sind recycelbar.

Bauen muss nicht teuer sein, Porenbeton und Gips sind eine kostengünstige Alternative zum massiven Mauerwerk. Zudem erhält man mehr Wohnflächengewinn, da die Porenbeton und Gipswände nicht verputzt werden.

porenbeton anwendung 02
porenbeton anwendung 01
porenbeton anwendung 03
porenbeton anwendung 04

Porenbeton – TWE:

  • Sozialer Wohnungsbau (wenig nachträgliche Änderungen der Planunterlagen)
  • Schlechtwetter – Herbst/Winter
  • Beginn der Arbeiten mit dem Rohbau
  • Mindestmenge ab 500 m2 (Großbaustellen)

Gips – Wandbauplatten:

  • Eigentumswohnungen (Bemusterung, Sonderwünsche, Änderungen)
  • Einfamilienhaus / Reihenhaus
  • Kleinstmengen möglich
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  Datenschutzerklärung